AGB

Nutzungsbedingungen der Stahlhut International GmbH für die Website
www.terrassen-portal.de

§ 1 Vertragsgegenstand
(1) Der Anbieter stellt dem Nutzer auf seiner Plattform Angebote für Produkte und
Dienstleistungen rund um Haus, Terrasse und Garten von anderen Nutzern zur Verfügung.
Der Schwerpunkt liegt zurzeit auf Angeboten geprüfter Handelsunternehmen und
Handwerksbetrieben.

(2) Die Nutzungsbedingungen regeln:
– die Registrierung;
– die Erstellung von Anfragen und die Abgabe von Angeboten;
– den Vertragsschluss über die Website

(3) Nutzer, die als Auftraggeber auftreten, können das Portal kostenlos verwenden. Für
Auftragnehmer ist die Abgabe von Angeboten kostenpflichtig.

(4) Der Anbieter ist berechtigt, das Leistungsangebot (Plattforminhalt, Struktur der Plattform
und Benutzeroberfläche usw.) zu ändern, wenn und soweit hierdurch die Zweckerfüllung des
mit dem Nutzer geschlossenen Vertrages nicht erheblich beeinträchtigt wird. Der Nutzer wird
über entsprechende Änderungen von dem Anbieter benachrichtigt.

§ 2 Leistungsangebote
(1) Der Nutzer kann sich als Auftragnehmer oder Auftraggeber registrieren.

(2) Als Auftraggeber kann der Nutzer sich kostenlos registrieren und so Anfragen zu
Produkten/Dienstleistungen erstellen. Entsprechende Angebote zu seinen Anfragen werden
ihm durch die Plattform übermittelt.

(3) Um Angebote als Auftragnehmer abgeben zu können, muss der Nutzer sog. „Gebote“
erwerben. Er kann Angebote auf Anfragen der Auftraggeber nur abgeben, wenn sein
Guthabenkonto durch Gebote entsprechend gedeckt ist.

(4) Der Auftragnehmer hat unmittelbar nach der Registrierung seine angegebenen
Qualifikationen nachzuweisen. Als Nachweis können beispielsweise die
Gewerbeanmeldung, ein Handelsregisterauszug, der Meisterbrief oder ähnliches dienen.
Ohne entsprechenden Nachweis erfolgt keine Freischaltung seines Benutzerkontos und er
kann keine Angebote abgeben.

§ 3 Registrierung
(1) Die Nutzung der Plattform setzt eine Registrierung voraus. Der Nutzer ist verpflichtet, die
bei der Anmeldung abgefragten Daten richtig und vollständig mitzuteilen.

(2) Für eine kostenlose Registrierung ist die Angabe der durch gekennzeichnete Felder
vorgegebenen Daten erforderlich. Die Nutzungsbedingungen müssen durch Anklicken des
Kästchens akzeptiert werden und können mit der Druckfunktion des Browsers ausgedruckt
oder über die Funktion “Seite speichern” auf dem Computer speichert werden. Mit Klicken
des Buttons „kostenlos registrieren“ ist die Registrierung abgeschlossen. Anschließend muss
der Account durch einen Bestätigungslink, der per E-Mail versandt wird, noch freigeschaltet
werden.

(3) Der Nutzer kann sich nach der Registrierung mit seinem Benutzernamen und seinem
Passwort auf der Plattform einloggen. Der Nutzer hat die ihm zugewiesene Zugangskennung
sowie das Passwort vor dem Zugriff durch Dritte geschützt aufzubewahren.

(4) Der Auftragnehmer verpflichtet sich mit der Registrierung, Angebote auf Anfragen der
Auftraggeber ausschließlich über diese Website abzugeben. Auch der Vertragsschluss darf
ausschließlich über diese Website erfolgen.

§ 4 Widerrufsrecht
Der Anbieter räumt dem Nutzer, der Verbraucher ist, ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der
nachfolgenden Widerrufsbelehrung gegenüber ihm ein.
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die
überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit
zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu
widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr
Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Stahlhut International GmbH
Geschäftsführer: Dinganga Chris Alila-Mpoto
Münterhof 5
49716 Meppen
Telefon: + 49(0)5931 / 4983290
E-Mail: info@terrassen-portal.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über
Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das
beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur
Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des
Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen
erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die
sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene,
günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn
Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses
Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe
Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn,
mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen
dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so
haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem
Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses
Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang
der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

– Ende der Widerrufsbelehrung –
Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und
senden Sie es zurück.)

– Stahlhut International GmbH
Geschäftsführer: Dinganga Chris Alila-Mpoto
Münterhof 5
49716 Meppen
E-Mail: info@terrassen-portal.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf
der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
_______________
(*) Unzutreffendes streichen.
Erlöschen des Widerrufsrechts
Sie können der sofortigen Ausführung des Vertrages, also dem Beginn der beauftragten
Dienstleistung, ausdrücklich zustimmen. Mit der Vertragserfüllung erlischt Ihr Widerrufsrecht.
Wenn wir mit der Dienstleistung schon bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen sollen,
stimmen Sie bitte der Ausführung des Vertrages per E-Mail ausdrücklich zu und bestätigen
Sie uns ebenfalls, dass Sie Kenntnis von dem Erlöschen Ihres Widerrufsrechts haben.

§ 5 Vertragsschluss
(1) Ein Vertragsschluss über Produkte/Dienstleistungen kommt nur zwischen dem
Auftragnehmer und dem Auftraggeber zustande.

(2) Der Auftraggeber kann Anfragen über die Website veröffentlichen. Diese sind
unverbindlich und stellen keine Angebote zum Abschluss eines Vertrages dar. Der
Auftragsinhalt ist präzise und detailliert zu beschreiben, damit der Auftragnehmer ein
realistisches Angebot abgeben kann. Durch Anklicken des Buttons „Auftrag erstellen“ wird
der Auftrag veröffentlicht. Die Anfragen können jederzeit bearbeitet werden.

(3) Der Auftragnehmer kann auf diese Anfragen konkrete Angebote durch Angabe der Daten
und Anklicken des Buttons „Angebot verbindlich abgeben“ machen. Diese sind verbindlich
und können vom Auftraggeber angenommen werden. Die Preisangabe hat inklusive
Mehrwertsteuer zu erfolgen. Um Angebote abgeben zu können, benötigt der Auftragnehmer
Gebote. Diese kann er unter dem Button „Erwerben Sie mehr Gebote“ kaufen. Nachdem er
das passende Paket und die Zahlungsmethode ausgewählt hat, bestellt er diese verbindlich
durch Anklicken des Buttons „Kostenpflichtig Kaufen“. Die Gebote erscheinen sodann auf
seinem Guthabenkonto. Ohne Guthaben auf dem Guthabenkonto des Auftragnehmers kann
kein Angebot abgegeben werden.

(4) Die Annahme eines Angebots eines Auftragnehmers erfolgt durch den Auftraggeber,
indem er auf den Button „Angebot verbindlich annehmen“ klickt. Dadurch kommt ein Vertrag
zustande und es kann keine Korrektur mehr erfolgen. Vorher kann der Auftraggeber jederzeit
den Vorgang abbrechen, indem er den Browser schließt oder die Eingaben mit den Mausund
Tastaturoptionen rückgängig macht.

(5) Nach Annahme des Angebots erhalten beide Nutzer eine Bestätigung an die angegebene
E-Mail-Adresse über das Zustandekommen des Vertrages. Mit der Bestätigung werden den
Nutzern die erforderlichen Adressdaten übersandt. Der Auftrag und das Angebot sind
jederzeit über den Account des Nutzers einzusehen.

(6) Die Zahlung erfolgt zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer nach individueller
Vereinbarung. Der Auftraggeber erhält vom Auftragnehmer eine Rechnung mit
ausgewiesener Mehrwertsteuer.

(7) Die Nutzungsbedingungen sind in deutscher Sprache verfügbar.

§ 6 Aktualisierung der Plattform und Verfügbarkeit
Aufgrund der Abhängigkeit von Dritten kann der Anbieter keine dauerhafte Verfügbarkeit der
Plattform zusichern. Durch Wartungsarbeiten, notwendige Aktualisierungen oder Störungen
kann es zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit der Plattform kommen. Die Website wird
regelmäßig aktualisiert.

§ 7 Technische Voraussetzungen
(1) Der Nutzer hat die technischen Anforderungen zu beachten, um einen ungestörten Zugriff
auf die Plattform zu ermöglichen. Hierfür benötigt der Nutzer einen Internetzugang. Der
Nutzer ist für die Beschaffung und die Unterhaltung der von ihm benötigten Hardware und
Anschlüsse an öffentliche Telekommunikationsnetze verpflichtet.

(2) Die Kosten der Einrichtung es Online-Anschlusses sowie der Aufrechterhaltung trägt der
Nutzer. Der Anbieter haftet nicht für die Sicherheit und den Bestand der
Datenkommunikation, welche über Kommunikationsnetze Dritter geführt werden. Der
Anbieter haftet auch nicht für Störungen in der Datenübermittlung, welche durch technische
Fehler oder Konfigurationsprobleme auf der Nutzerseite entstehen.

(3) Der Nutzer ist für die von ihm eingesetzte Hard- und Software sowie für die von ihm
genutzten Kommunikationswege verantwortlich. Ein Ausfall der von ihm genutzten Hard- und
Software entbindet nicht von der Verpflichtung zur Zahlung der Gebühren.

§ 8 Nutzungsrechtseinräumung
(1) Die Plattform sowie die einzelnen Inhalte sind – soweit nicht anders vermerkt –
urheberrechtlich geschützt. Der Nutzer ist verpflichtet, die bestehenden Urheberrechte zu
beachten und verpflichtet sich, diese nicht zu verletzen. Der Nutzer darf die Inhalte nur zum
eigenen Gebrauch abrufen, speichern und nutzen. Als Maßstab hierfür gelten die Grenzen
des § 53 UrhG. Die abgerufenen Informationen dürfen ausschließlich für den Eigenbedarf
des Nutzers verwendet werden.

(2) Nutzer, die als Informationsvermittler tätig werden, dürfen die Informationen an ihre
Auftraggeber nur weitergeben, wenn sie im Rahmen ihrer Allgemeinen
Geschäftsbedingungen die Einhaltung der in diesen Nutzungsbedingungen auferlegten
Verpflichtungen gewährleisten. Der Nutzer ist nicht befugt, die Inhalte zu ändern, diese für
Dritte zu vervielfältigen, zugänglich zu machen, weiterzuleiten, zu verkaufen oder in anderer
Form kommerziell zu nutzen. Urheberrechtshinweise und Markenbezeichnung dürfen weder
verändert noch beseitigt werden.

§ 9 Vergütung
(1) Für die Benutzung der Plattform werden unterschiedliche Optionen angeboten, deren
Umfang unter § 2 näher beschrieben ist. Der Auftraggeber zahlt keine Vergütung.

(2) Der Auftragnehmer zahlt für die Erstellung seiner Angebote die entsprechenden Gebote.
Weitere Informationen zur Höhe der Gebühren sind unter folgendem Link zu finden:
https://www.terrassen-portal.de/preise-konditionen/.

(3) Die Preise für den Erwerb der Gebote sind in EUR (€) zzgl. der gesetzlichen
Mehrwertsteuer in Höhe von 19 %, die ausdrücklich ausgewiesen wird, angegeben und
stellen Endpreise dar.

(4) Als Zahlungsarten für den Erwerb von Geboten stehen PayPal, Kreditkarte und Vorkasse
zur Verfügung.

§ 10 Sammlung von Nutzerdaten und Datenschutz
(1) Der Anbieter ist berechtigt, Daten über folgende leistungsrelevanten Vorgänge zu
sammeln: Nutzungsart, Übermittlungsinhalt, Übermittlungsdauer, persönliche Daten zur
Identifizierung des Nutzers.

(2) Der Anbieter wird diese Daten unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Grundsätze
sammeln und verwerten.

(3) Angaben zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
https://www.terrassen-portal.de/datenschutz.

§ 11 Allgemeine Regelungen
(1) Verträge über Schwarzarbeit dürfen über die Plattform nicht geschlossen werden. Bei
Hinweisen auf Anfragen oder Angebote in Form von Schwarzarbeit werden diese sofort
gelöscht.

(2) Regelungen über Vergütungen bestimmter Berufsgruppen sind einzuhalten. Anfragen
oder Angebote, die gegen die gesetzlichen Bestimmungen verstoßen, werden umgehend
gelöscht.

§ 12 Gewährleistung und Haftung
(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

(2) Der Anbieter haftet nicht für Bestand, Eignung und Fehlerfreiheit der vom Nutzer
verwendeten öffentlichen Übertragungsleitungen und der eigenen
Datenkommunikationsgeräte des Nutzers.

(3) Der Anbieter haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen uneingeschränkt für Schäden
aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, welche auf einer
vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung und/oder Arglist beruhen. Für leichte
Fahrlässigkeit haftet der Anbieter jedoch nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten.
Der Anbieter haftet bei der leicht fahrlässigen Verletzung einer vertraglichen Hauptpflicht
höchstens im Umfang des typischerweise vorhersehbaren Schadens.

(4) Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass Werke gleich welcher Art (z.B. Bilder, Print,
Video, Texte, Software und Webanwendungen, etc.) urheberrechtlichen Schutz zu Gunsten
Dritter genießen können. Ferner können gewerbliche Schutzrechte Dritter betroffen sein.
Deshalb empfiehlt der Anbieter dem Nutzer grundsätzlich, vor Nutzung solcher Werke eine
Recherche durchzuführen oder lediglich Texte, Bilder und Videos zu nutzen, die er selbst
erstellt hat. Der Nutzer haftet ausschließlich für etwaige Verletzungen von Schutzrechten
und/oder dem Urheberrecht Dritter im Bezug auf die Angaben, die er der Plattform zur
Verfügung stellt. Der Anbieter hält lediglich eine Plattform bereit und haftet nicht für die
Inhalte, die durch den Nutzer erstellt werden. Für den Fall, dass der Anbieter in Bezug auf
die Verletzung von Schutzrechten und/oder Urheberrechten Dritter in Anspruch genommen
wird, kann er die hierdurch anfallenden Kosten (z.B. Rechtsanwaltskosten) und/oder
Schadensersatz von dem Anbieter ersetzt verlangen.

§ 13 Laufzeit und Kündigung
(1) Ein Abonnement-Vertrag liegt nicht vor. Der Nutzer kann seine Registrierung jederzeit
durch Anklicken des entsprechenden Buttons löschen.

(2) Dies gilt auch für die kostenpflichtige Nutzungen. Eine Erstattung erfolgt jedoch nicht.
Noch vorhandene Gebote auf dem Guthabenkonto verfallen und werden nicht ausgezahlt.

§ 14 Informationen zur OS-Plattform
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die
Sie unter dem nachfolgendem Link finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Bei einer Streitigkeit über einen Verbrauchervertrag nehmen wir nicht an einem Streitbeilegungsverfahren
vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Eine Pflicht zur Teilnahme
besteht für uns nicht.

§ 15 Anwendbares Recht
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht findet keine
Anwendung. Diese Rechtswahl gilt nicht bei Verbrauchern, wenn hierdurch der gewährte
Schutz aufgrund zwingender Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen
gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

§ 16 Gerichtsstandsvereinbarung
Ist der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches
Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Anbieters.

§ 17 Schlussbestimmungen
(1) Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Erklärungen nach diesen
Allgemeinen Geschäftsbedingungen gegenüber dem Vertragspartner bedürfen einer
schriftlichen Erklärung oder einer E-Mail.

(2) Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam
sein, bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

 

Stand: 05.07.2018